KARATE DOJO NIEDERNHAUSEN E.V.

"Den  Geist der Bemühung entfalten."

 

Liebe Karateka,
seit dem 18.Mai 2020 haben wir den Trainingsbetrieb wieder schrittweise hochgefahren und die Trainingszeiten ausgeweitet. Die Resonanz ist durchweg positiv und die zusätzlichen Trainingseinheiten tragen dazu bei, dass wir eine maximale Teilnehmerzahl von 12 Karateka + Trainer in den seltensten Fällen erreicht haben. 

Die neuen Regeln der Landesregierung sahen vor 3 Wochen zwar mehr Lockerung vor, weisen aber weiterhin deutlich auf die Hygienevorschriften (1,5 Meter Abstand usw.) hin. Wir haben im Vorstand daher beschlossen, an dem bisher gut funktionierenden Hygienekonzept und den Trainingszeiten vorerst nicht zu ändern. 

Leider mussten wir den geplanten Lehrgang am 20. Juni 2020 in Niederseelbach absagen, da wir auch hierfür ein Hygienekonzept hätten vorlegen müssen. Dieses hätte von unserem bisherigen Ablauf von Lehrgängen abweichen müssen und hätte weder Zuschauer in den Trainingseinheiten, noch eine Prüfung zugelassen. Nach September hat uns die Gemeinde zugesagt, dass wir nach einem neuen Termin nachfragen können. Sollten wir einen Termin für die Halle bekommen, werden wir unseren Lehrgang und hoffentlich auch die Prüfungen nachholen.

Als kleines Dankeschön an die Karatekas, die den Verein während des Lockdown nicht verlassen haben und so auch den Fortbestand des Vereins gesichert haben, werden wir dieses Jahr keine Sommerpause machen, auch das Kindertraining findet statt

Wer also nicht oder nur zeitweise in die Ferien fährt ist herzlich eingeladen an den üblichen Trainingseinheiten teilzunehmen. Wir würden uns jedenfalls freuen Euch zu sehen.


Trainingsbetrieb ab 18.Mai 2020 mit COVID-19

Liebe Karateka, liebe Eltern,
als wir uns das letzte Mal an Euch gewandt hatten, durften wir, wie auch andere Vereine, den Trainingsbetrieb unseres Karate Dojo noch nicht wieder aufnehmen. 
Nun scheint sich die Situation um Neuansteckungen mit COVID-19 berechenbarer zu gestalten, so dass die Landesregierung Hessen mit der Verordnung zur Beschränkung von sozialen Kontakten und des Betriebes von Einrichtungen und von Angeboten aufgrund der Corona-Pandemie (Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungs- verordnung) vom 7. Mai 2020 den Rahmen von Lockerungen zu den bisherigen Kontaktbeschränkungen beschlossen hat.
Wir haben als Vorstand des JKA-Karate-Dojo Niedernhausen e.V. daraufhin beschlossen, den Trainingsbetrieb in unserem Trainingsraum unter Auflagen wieder aufzunehmen.
Die Grundlage hierzu bildet die o.g. Verordnung und der “Auszug aus den Auslegungshinweisen zur neuen Verordnung des Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen vom 10.05.2020) https://wirtschaft.hessen.de/wirtschaft/corona-info/was-ist-wieder-erlaubt-was-nicht
Der Sportbetrieb ist nur in begrenztem Umfang gestattet. So ist der Wettkampfbetrieb, der nicht im Bereich des Spitzen- und Profisports liegt, untersagt. Wettkampfbetrieb umfasst aber nicht jede Wettkampfsimulation im Training, insbesondere bei kontaktlosen Sportarten. Weitere Details können unter oben stehendem Link nachgelesen werden.

Hygieneregeln Sportbetrieb
(siehe auch die
 zehn Leitplanken des DOSB (Deutscher Olympischen Sportbund))

Trainingsbetrieb ist gestattet, wenn

  • er kontaktfrei ausgeübt wird,
  • ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen gewährleistet ist,
  • Hygiene und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten, durchgeführt werden,
  • Umkleidekabinen, Dusch- und Waschräume sowie die Gemeinschaftsräumlichkeiten, mit Ausnahme der Toiletten, geschlossen bleiben,
  • der Zutritt zur Sportstätte unter Vermeidung von Warteschlangen erfolgt und
  • Risikogruppen im Sinne der Empfehlung des Robert Koch-Institutes keiner besonderen Gefährdung ausgesetzt werden,
  • Zuschauer sind nicht gestattet,
  • die Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene sind zu beachten.


Deshalb werden wir nur mit folgenden Regeln unseren Trainingsbetrieb wieder starten:

Abstandsregeln von 2 Metern sind von den Karateka´s bei Zutritt, Aufwärmphase und Training einzuhalten; Grundschultraining Kihon (ohne körperlichen Kontakt zu anderen Mittrainierenden) sowie Formenlauf Kata (Einzel) sind unter Berücksichtigung des Mindestabstandes problemlos möglich. Das gilt auch für Koordinations- und Konditionstraining.

Gruppenspiele jeglicher Art sowie Formen aus dem Aufwärmtraining, die einen Mindestabstand von 2 Metern nicht garantieren, sind zu unterlassen.  
Das bedeutet, dass vor dem Dojo eine Gruppenbildung (Traube) zu vermeiden ist, um auch hier der Mindestabstand von 2 Metern einzuhalten. Das Betreten der Trainingsstätte ist erst erlaubt, wenn die vorherige Gruppe das Gebäude verlassen hat. Das Eintreten erfolgt nacheinander.

Körperkontakte haben zu unterbleiben. Wir werden ein kontaktfreies Training mit Grundschule und Kata´s anbieten.

Der Dojo ist möglichst während des Trainings zu lüften. Bei zu niedriger Temperatur und/oder Zugluft, ist es den Karateka´s möglich entsprechende Kleidung zu tragen (nicht nur Gi), um die Gesundheit nicht unnötig zu gefährden.

Hygieneregeln sind von allen Karateka´s einhalten. Auf die gemeinsame Nutzung von Sportgeräten wird verzichtet. Ggf. werden diese nach jeder Benutzung desinfiziert. 
Die Nutzung von Umkleiden und Duschen ist verboten; wir kommen im Gi und gehen im Gi. Das abschließende Duschen erfolgt zu Hause. Die Toiletten können selbstverständlich genutzt werden.

Der Gemeinschaftsraum bleibt für Wartende und Trainierende als Wartezone und für das Treffen nach dem Training geschlossen. 
Es sollte auf die Bildung von Fahrgemeinschaften zum und vom Training verzichtet werden.

Um die Distanzregeln einzuhalten, werden außer den Trainingseinheiten derzeit keine weiteren Veranstaltungen des Vereins stattfinden.

Die Trainingsgruppen werden verkleinert; das heißt, dass wir die Anzahl der Gruppen beim Training auf max. 12 Personen plus die Trainer begrenzen. Somit kann bei unserer Trainingsfläche von 110qm ein Mindestabstand von 2 Meter problemlos sichergestellt werden.

Die Trainingszeiten beginnen pünktlich und enden 5 Minuten vor dem Trainingsende. Der Trainer holt die Karateka´s vor der Eingangstür ab, dabei ist auf den Sicherheitsabstand zu achten. Im DoJo sind Abstandspositionen markiert. Alle Karateka´s stellen sich zu Trainingsbeginn auf die markierten Trainingspositionen. Am Ende des Trainings entlässt der Trainer die Trainingsgruppe unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes.

Danach bittet der Trainer die nächste Trainingsgruppe, wieder unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes in den Dojo.

Wir bitten dringend darum, dass diese Maßnahmen von Steuerung des Zutritts und der Vermeidung von Warteschlangen von Allen eingehalten werden, ansonsten kann kein Training erfolgen. Das Training beginnt pünktlich, nach dem Einlass wird die Tür wieder geschlossen, damit ein ungeregelter Zutritt unterbleibt.

Wer Erkältungssymptome, oder Symptome, die auf Corona hindeuten oder Kontakt mit einer Corona infizierten Person hatte, hat bis zur Klärung dem Training fernzubleiben, um das Training der anderen Karateka´s nicht zu gefährden, ggf. behalten wir uns vor auch Einzelne vom Training auszuschließen. Um bei einem eventuellen Verdachtsfall eine schnelle Zuordnung der Personen zu gewährleisten (Infektionskette), werden alle Trainings-Teilnehmer/innen in einer Anwesenheitsliste erfasst.

Auch, wenn das vielleicht für Einige übertrieben klingt, hängt die Einhaltung dieser Vorsichtsmaßnahmen davon ab, ob wir in den nächsten Wochen gemeinsam trainieren können und bitten darum diese Vorschriften deshalb ernst zu nehmen. Wir müssen unser Sicherheitskonzept ggf. gegenüber einer Behörde erklären.

Für Angehörige von Risikogruppen ist die Teilnahme am Sport ebenfalls von hoher Bedeutung. Umso wichtiger ist es, dass auch wir das Risiko für diesen Personenkreis bestmöglich minimieren. Um die Abstandregeln einhalten zu können, werden und müssen wir die Gruppenstärke reduzieren. Wir werden hierzu für die nächste Zeit die Trainingseinheiten wie folgt ausdehnen:

Trainingsplan gültig ab 18. Mai 2020

Wochentag

Zeit


Montag

18:00 bis 19:00

Kinder und Jugendliche >>> ab 25.Mai ٭


19:00 bis 20:00

Erwachsene (bis 1. Kyu) >>> ab 18. Mai


20:00 bis 21:00

Erwachsene (ab 1. Dan) >>> ab 18. Mai

Donnerstag

19:00 bis 20:00

Erwachsene (Anfänger) >>> ab 28. Mai da der 21. Mai ein Feiertag ist


20:00 bis 21:00

Erwachsene (Kumite) >>> ab 28. Mai da der 21. Mai ein Feiertag ist

Freitag

16:00 bis 17:00

Kinder (6 bis 9 Jahre) >>> ab 29. Mai ٭


17:00 bis 18:00

Kinder (8. bis 7. Kyu) >>> ab 29. Mai ٭


18:00 bis 19:00

Kinder (ab 6. Kyu) >>> ab 29. Mai ٭


19:00 bis 20:00

Erwachsene (bis 1. Kyu) >>> ab 22. Mai


20:00 bis 21:00

Erwachsene (ab 1. Dan) >>> ab 22. Mai

Sonntag

10:30 bis 12:00

Erwachsene >>> ab 24. Mai

Um die Bedingungen für die Trainingseinheiten mit Kindern und Jugendlichen ebenfalls einzuhalten, werden wir die erste Gruppe am Freitag, ggf. in zwei Räume aufteilen. Für die Trainingseinheiten der Kinder, sowie der Kinder und Jugendlichen werden wir bei Bedarf auch jeweils eine Trainingseinheit an den Wochenenden anbieten. Die Details hierzu werden wir noch klären.

Wir bitten die Eltern den Kindern schon vorher zu erklären, dass die Distanz- und Hygiene-Regeln auch bei Ihnen einzuhalten sind und das Training, solange wir an diese Vorgaben gebunden sind, etwas anders aussehen muss.

٭ Ab Montag den 25. Mai 2020 wird dann auch das Training für Kinder und Jugendliche und am Freitag den 29. Mai das Kindertraining beginnen. Für Kinder, sowie Kinder und Jugendliche gilt, wer, durch behördliche Entscheidung,  wieder in die Schule gehen darf, darf auch am Karate Training teilnehmen. Hierbei orientieren wir uns an den aktuellen Entscheidungen der jeweiligen Schulen.

Euch allen vielen Dank, dass Ihr trotz des ruhenden Trainingsbetriebes an der Seite eures Karate Dojo gestanden habt. Wir werden Euch alle als kleines Dankeschön bei der nächsten Quartalabbuchung für einen Monat beitragsfrei stellen.

Wir freuen uns auf das gemeinsame Training mit Euch, das wir dann wieder im eigenen Dojo beginnen werden.

Andreas Plantenberg

Erich Landgraf

1. Vorsitzender

Dojoleiter

Karateanfängerkurs

Wir bieten auch einen Karateanfängerkurs für Interessierte Erwachsene und Wiedereinsteiger an. Das Training ist für alle Altersgruppen geeignet. Wer ein-, zweimal schnuppern möchte ist herzlich willkommen.


E-Mail
Karte