KARATE DOJO NIEDERNHAUSEN E.V.

"Den  Geist der Bemühung entfalten."

 


Unsere diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung findet statt am Freitag den 09.07.2021 um 20.00 Uhr im „Dojo“, Lochmühle 3, 65527 Niedernhausen

Tagesordnung

Das Training 19:00 – 20:00 Uhr, Erwachsene für alle Graduierungen entfällt an diesem Tag


Mitgliederinfo zum weiteren Trainingsbetrieb ab 11. Juni 2021

Liebe Karatekas, liebe Eltern,
im letzten Infoschreiben vom 25.04.2021, hatten wir über die schrittweise Wiederaufnahme unseres Trainings im Freien informiert. Wir konnten bisher Trainings im Freien für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre anbieten.

Durch die sich etwas entspannende Covid-19 Situation und einer anhaltenden Inzidenz unter 100, werden wir auch das Erwachsenentraining auf dem Bolzplatz in Oberseelbach wieder aufnehmen.

Vorbehaltlich der weiteren Entwicklung der Covid-19 Situation, den Vorgaben der hessischen Landesregierung und der Umsetzungsverordnung des Rheingau-Taunus-Kreises, werden wir das Training wie folgt anbieten:

Trainingsplan ab 11. Juni 2021 (Trainingskleidung und Turnschuhe für Training im Freien, kein Gi)

Freitag:
16:00 – 17:00 Uhr, Kinder bis Orangegurt – findet seit 30. April statt
17:00 – 18:00 Uhr, Jugendliche ab Grüngurt - findet seit 30. April statt, ab jetzt auch Training bis 18 Jahre
19:00 – 20:00 Uhr, Erwachsene für alle Graduierungen – ab 11. Juni
Montag:
19:00 – 20:00 Uhr, Erwachsene für alle Graduierungen – ab 14. Juni

Auch wenn andere Vereine das Training teilweise unter strengen Auflagen wieder in den Hallen starten, möchten wir hiervon zunächst noch Abstand halten und zunächst die weitere Entwicklung der Covid-19 Fallzahlen abwarten. Wir werden bis auf Weiteres im Freien trainieren.

Wir als Vorstand haben beschlossen auch für den Monat Juni keinen Vereinsbeitrag ab zu buchen. Damit möchten wir uns mit drei beitragsfreien Monaten nochmal bei Euch für die Treue zu eurem /unseren Karate Dojo Niedernhausen bedanken.

Sobald es Neues zu berichten gibt, werden wir uns melden und wünschen bis dahin viel Gesundheit.

Euer Vorstand
Andreas, Erich, Petra, Dieter, Michael



Mitgliederinfo zum weiteren Trainingsbetrieb ab 30. April 2021

Nach Ostern haben wir unser Training für Kinder und Jugendliche wieder aufgenommen

Liebe Karatekas, liebe Eltern,
im letzten Infoschreiben vom 31.03.2021, hatten wir über die schrittweise Wiederaufnahme unseres Trainings im Freien informiert. Da zunächst die Teilnahme in der 17:00 Uhr Gruppe gering war, hatten wir beide Trainingseinheiten auf 16:00 Uhr zusammengelegt.
Letzten Freitag gab es allerdings eine rege Teilnahme der Kinder und Jugendlichen. Bei schönem Wetter und ausreichend Abstand konnten wir in drei Gruppen ein Training im Freien abhalten.

Bedingt durch die neuen Vorgaben der Landes- und Bundesregierung müssen wir nun erneut unsere Planung anpassen.

Ab nächsten Freitag ist das Training im Freien auf die Teilnahme je Gruppe von 5 Kindern bzw. Jugendlichen bis 14 Jahre begrenzt. Daher werden wir in beiden Trainingseinheiten mit drei Trainern zur Verfügung stehen. Der Bolzplatz ist groß genug, so dass wir ausreichend Abstand halten können und bis zu drei Gruppen trainieren können.

Wir werden daher zur ursprünglichen Planung zurückkehren und jeweils für 16:00 Uhr und 17:00 Uhr Trainings anbieten.

Freitag ab 30.April 2021 (Trainingskleidung und Turnschuhe für Training im Freien, kein Gi)
16:00 – 17:00 Uhr, Kinder bis Orangegurt, 
17:00 – 18:00 Uhr, Jugendliche ab Grüngurt


Vorbehaltlich der weiteren Entwicklungen von COVID-19 Fallzahlen in Hessen, müssen wir ggf. dieses Konzept nochmal anpassen. Wie bereits mitgeteilt, werden wir das Erlaubte umsetzen und bieten daher im angepassten Konzept für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre das Training auf dem Bolzplatz in Oberseelbach an.

Das Erwachsenentraining kann leider weiterhin nicht stattfinden.

Wir als Vorstand haben beschlossen auch für den Monat Mai keinen Vereinsbeitrag ab zu buchen. Das ist unser Dank an Euch für die Treue zu eurem /unseren Karate Dojo Niedernhausen. Ermöglicht wurde das auch durch eine großzügige Spende von unserem Vermieter. Wir danken Heiko Wettengl für diese Unterstützung und das faire Verhalten in einer schwierigen Zeit.

Sobald es Neues zu berichten gibt, werden wir uns melden und wünschen bis dahin viel Gesundheit.

Euer Vorstand
Andreas, Erich, Petra, Dieter, Michael



Mitgliederinfo zum weiteren Trainingsbetrieb ab 23. April 2021

Liebe Karatekas, liebe Eltern, 

aufgrund der geringeren Teilnehmerzahl in der zweiten Freitags-Trainingseinheit (ab Grüngurt), werden wir beide Trainingseinheiten am Freitag auf 16:00 Uhr legen. 

Die Trainer aus beiden Trainingseinheiten; Andreas, Erich und Petra stehen ab 16:00 Uhr zu Verfügung, so dass wir individueller die anwesenden Kinder und Jugendlichen nach Trainingstand in Gruppen aufteilen können.

Wir freuen uns deshalb darauf alle um 16.00 Uhr in Oberseelbach auf den Bolzplatz begrüßen zu dürfen.

Euer Vorstand
Andreas, Erich, Petra, Dieter, Michael

Mitgliederinfo zum weiteren Trainingsbetrieb ab 09.April 2021

Liebe Karatekas, liebe Eltern,

im letzten Infoschreiben vom 12.03.2021, hatten wir die Wiederaufnahme unseres Trainings im Freien zum 08.April 2021 angekündigt. Wir hatten dies vorbehaltlich der weiteren Entwicklungen von COVID-19 Fallzahlen in Hessen so angekündigt. Nun sind die Fallzahlen derart gestiegen, dass uns ein Training wie ursprünglich geplant, nicht erlaubt ist.

Die Hessischen Landesregierung hatte am 19. März 2021 die Beschränkung sozialer Kontakte unteranderem auch für den Sportbetrieb wie folgt geregelt:

“Der Freizeit- und Amateursport auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist nur alleine, mit dem eigenen oder einem weiteren Hausstand bis zu einer Gruppengröße von höchstens fünf Personen gestattet, dazugehörige Kinder bis zum Alter von einschließlich 14 Jahren bleiben unberücksichtigt. Kindern bis einschließlich 14 Jahren ist der Sport auf ungedeckten Sportanlagen in Gruppen unabhängig von der Personenzahl mit bis zu zwei Trainern erlaubt.“  https://www.hessen.de/sites/default/files/media/21-03-19-auslegungshinweise_cokobev.pdf

Wir werden das Erlaubte umsetzen und bieten daher für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre das Training auf dem Bolzplatz in Oberseelbach so wie geplant an.

jeden Freitag ab 09.April 2021 (Trainingskleidung und Turnschuhe für Training im Freien, kein Gi)
16:00 – 17:00 Uhr, Kinder + Kinder aus Holgers Gruppe, Trainer: Petra + Andreas
17:00 – 18:00 Uhr, Jugendliche, Trainer: Erich

Das Erwachsenentraining müssen wir leider solange aufschieben, bis durch Beschluss der Hessischen Landesregierung der Weg dafür freigemacht wird. Für Menschen über 14 Jahre gilt beim Sport bis heute eine Begrenzung von maximal 5 Erwachsenen aus zwei Haushalten im öffentlichen Raum.

Wir werden für April keinen Vereinsbeitrag einziehen und möchten uns auf diesem Weg für Eure Vereinstreue bedanken. Dies wurde möglich, da wir mit unserem Vermieter bezüglich der Miete ein Entgegenkommen erzielen konnten und auch einige Spenden erhalten haben. Auch dafür möchten wir uns bedanken. Sobald es Neues zu berichten gibt, werden wir uns melden und wünschen bis dahin viel Gesundheit.

Euer Vorstand
Andreas, Erich, Petra, Dieter, Michael
Niedernhausen: 01.04.2021


Wir wollen nach Ostern unser Training schrittweise wieder aufnehmen


Liebe Karatekas, liebe Eltern,
vorbehaltlich der weiteren Entwicklungen von COVID-19 Fallzahlen in Hessen und möglicher behördlicher Einschränkungen wollen wir nach Ostern als Karate-Dojo Niedernhausen e.V. wieder unser Training aufnehmen. Wir möchten zunächst mit dem Training im Freien beginnen und bieten dazu vier Trainingseinheiten an.

Wir werden die Gruppe der Kinder (Freitagstraining 16:00-17:00 Uhr) von Petra + Andreas, mit der Gruppen der Kinder (Freitagstraining 17:00-18:00 Uhr) von Holger zusammenlegen.

Da wir im Freien trainieren werden, und das auch bei Regen, müsst ihr entsprechende Sportkleidung tragen. Wir trainieren auf dem Bolzplatz in Oberseelbach, Zum Hohlen Stein. Auch ist ein Waldspaziergang mit entsprechenden Karate Techniken denkbar. Wir werden das ausprobieren. Wichtig ist, dass wir uns wieder treffen können und gemeinsam Sport machen.

Trainingszeiten ab Donnerstag den 08.April 2021
jeden Donnerstag ab 08.April 2021
19:00 – 20:00 Uhr, Erwachsene Anfänger bis Braungurt, Trainer: Erich
jeden Freitag ab 09.April 2021
16:00 – 17:00 Uhr, Kinder + Kinder aus Holgers Gruppe, Trainer: Petra + Andreas
17:00 – 18:00 Uhr, Jugendliche, Trainer: Holger Magister
19:00 – 20:00 Uhr, Erwachsene ab Schwarzgurt, Trainer: Erich

Da die Parkplätze in diesem Bereich sehr begrenzt sind, und wir nicht den Anwohnern die Parkplätze streitig machen wollen, bitten wir darum unten am Friedhof oder etwas entfernt vom Bolzplatz zu parken.

Wir freuen uns auf Euch und wünschen bis dahin, Euch viel Gesundheit, Durchhaltevermögen und Geduld in diesen verrückten Zeiten.

Euer Vorstand
Andreas, Erich, Petra, Dieter, Michael


Auch wir müssen leider in die Verlängerung

Liebe Karatekas, liebe Eltern,
als wir aufgrund der Weisung der Hessischen Landesregierung den Trainingsbetrieb unseres JKA-Karate-Dojo Niedernhausen e.V. zum 02. November 2020 einstellen mussten, gingen auch wir von einer kurzen Dauer weniger Wochen aus, bis wir Euch alle wiedersehen würden. Nun haben wir gelernt, dass aufgrund des hohen Risikos durch Mutationen des Virus, von einem erhöhten Ansteckungsrisiko auszugehen ist und wir noch weiter auf die Wiedereröffnung unseres Dojos warten müssen.

Letzte Woche wurden von der Regierung nun die Verlängerung des Lockdowns verkündet. Deshalb müssen wir nicht nur den Trainingsbetrieb bis auf Weiteres geschlossen halten, sondern auch unsere für Freitag den 26. Februar 2021 geplante Mitgliederversammlung bis auf Weiteres verschieben. Deshalb bleibt der Vorstand bis zur Wahl in der nächsten Mitgliederversammlung geschäftsführend im Amt. 

Gerne hätten wir Euch etwas anderes geschrieben. Aber wie auch beim ersten Lockdown werden wir sobald die Einschränkungen aufgehoben sind, innerhalb weniger Tage unseren Trainingsbetrieb wieder starten. Versprochen!

Wir möchten uns als Vorstand bei euch für die bisherige Treue zum Verein bedanken und hoffen, dass wir sobald wie möglich wieder Trainings, wenn auch unter Hygieneauflagen, anbieten dürfen und können. 

Man wird bescheiden in diesen Zeiten. Was wir uns vor allem wünschen ist, dass Ihr alle gesund bleibt und wir uns bald wieder im Dojo sehen werden.

Euch allen viel Gesundheit, Durchhaltevermögen und Geduld in diesen verrückten Zeiten.


Euer Vorstand
Andreas  Erich  Petra  Dieter  Michael


Liebe Karateka´s, liebe Eltern,

wir hatten es zwar schon befürchten, aber trotzdem gehofft, dass es anders kommt. Leider werden wir die Wiederaufnahme unseres Trainings weiterverschieben müssen. Der Lockdown wird uns länger begleiten. 

Auch die geplante Mitgliederversammlung 2020 am 11.12.2020 muss aufgrund der CORONA Kontaktbeschränkungen verschoben werden. Da wir nicht wissen, wann eine Zusammenkunft von mehreren Personen und in welchem Umfang wieder erlaubt sein wird, werden wir die Mitgliederversammlung auf Freitag den 26. Februar 2021 verschieben. Der Vorstand bleibt bis zur Wahl in der nächsten Mitgliederversammlung geschäftsführend im Amt.

Vielen Dank für die vielen aufmunternden Worte, die wir von Euch erhalten haben. Es ist nicht leicht zu erleben, dass wir nicht trainieren dürfen, unsere kleinen und großen Karateka´s nicht zu treffen.

Ein Verein bedeutet auch immer ein Stück Gemeinschaft. Freunde und Bekannte treffen und Verantwortung für die Gesellschaft zu übernehmen. Das Alles fehlt uns. 

Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu. Unser herzlicher Dank gilt dieses Jahr besonders der gezeigten Vereinstreue und der Unterstützung für den Verein in diesem Jahr. Auch 3 Spenden haben uns möglich gemacht, auf ein Überleben des Vereines in dieser schweren Zeit zu hoffen. 

Wir wünschen daher allen Mitgliedern, Sportlern, Trainern, unseren Freunden, den Sponsoren ein Frohes Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021. 

Für das neue Jahr wünschen wir Euch vor allem Gesundheit, Glück und Zufriedenheit und, wir hoffen, dass Ihr wieder Alle dabei seid, wenn wir wieder trainieren dürfen. 

Euer Vorstand

Erich, Andreas, Dieter, Michael und Petra



Trainingsbetrieb im November 2020 mit COVID-19

Liebe Karateka, liebe Eltern,

die zweite Welle der COVID-19 Pandemie ist nun auch bei uns angekommen. Wir müssen aufgrund der Weisung der Hessischen Landesregierung den Trainingsbetrieb unseres JKA-Karate-Dojo Niedernhausen e.V. zum 02. November 2020 für voraussichtlich vier Wochen einstellen. 

Angekündigt erstmal für 4 Wochen. Wir wissen nicht, was die Bundes- und Landesregierungen nach dem 30.11.2020 entscheiden werden. Sollten wir die Möglichkeit haben danach wieder trainieren zu können werden wir dies auch umsetzen. 

Wir als Verein beeinflussen das derzeit angeordnete Trainingsverbot nicht. Deshalb haben wir die große Bitte, dass Ihr Eurem Verein weiterhin die Treue haltet. 

Leider haben wir durch den ersten Lockdown bedingt ein Viertel unserer Mitglieder verloren. Das wir in einer privat angemieteten Halle trainieren können, hat den Vorteil, dass nicht mehrmals im Jahr, wegen Schul-, Gemeindeveranstaltungen oder externer Vermietung, das Training ausfällt. Es hat aber auch seinen Preis. Das derzeit als Mitgliedsbetrag eingenommene Geld reichen wir gerade so an Miete weiter. 

Sollten wir noch mehr Mitglieder verlieren, würde uns das in arge Schwierigkeiten bringen. Also bitten wir Euch auch in diesen schwierigen Zeiten zu Eurem Verein zustehen und fast 20 Jahre Vereinsbestehen, das vielen Freude und Spaß in einer tollen Sportart gebracht hat, ein Überleben zu ermöglichen. 

Gerne nehmen wir auch Spenden, um den Verein über diese Zeit zu retten. Für Eltern, Großeltern und Menschen mit einem Herz für den Amateursport bieten wir auf unserem Mitgliedformular auch die Möglichkeit einer passiven Mitgliedschaft für einen kleinen Beitrag im Monat. 

Für unsere Weiß- und Gelbgurte haben wir in den letzten 2 Tage noch die Möglichkeit gehabt die Prüfung für den nächsten Kyu- Grad durch zu führen. Die nächsten Prüfungen werden wir zeitnah nach Wiederaufnahme des Trainings durchführen. 

Wir möchten uns als Vorstand bei euch und den Trainern für die bisherige Treue zum Verein bedanken und hoffen, dass wir sobald wie möglich wieder Trainings, auch unter Hygieneauflagen, anbieten dürfen und können. (Auch für uns hoffentlich bald!) 

Andreas Plantenberg 

Erich Landgraf 

1. Vorsitzender

Dojoleiter

Liebe Karatekas,

wir haben als Vorstand und Trainer unsere Dojo-Regeln an die neuen Corona Situationen angepasst. Wir bitten um Kenntnisnahme und Beachtung. (Änderungen sind rot hervorgehoben)

Ab dem 16.10.2020 gilt Maskenpflicht im Gebäude außer im Trainingsraum

Viele Grüße
Vorstand und Trainer

Trainingsbetrieb mit COVID-19

Die Grundlage für unseren Trainingsbetrieb bildet die Verordnung und der “Auszug aus den Auslegungshinweisen zur neuen Verordnung des Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen vom 10.05.2020 https://wirtschaft.hessen.de/wirtschaft/corona-info/was-ist-wieder-erlaubt-was-nicht

Der Sportbetrieb ist nur in begrenztem Umfang gestattet. So ist der Wettkampfbetrieb, der nicht im Bereich des Spitzen- und Profisports liegt, untersagt. Wettkampfbetrieb umfasst aber nicht jede Wettkampfsimulation im Training, insbesondere bei kontaktlosen Sportarten. Weitere Details können unter oben stehendem Link nachgelesen werden.

Hygieneregeln Sportbetrieb

(siehe auch die zehn Leitplanken des DOSB (Deutscher Olympischen Sportbund))

Trainingsbetrieb ist gestattet, wenn

  • er kontaktfrei ausgeübt wird,
  • ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen gewährleistet ist,
  • Hygiene und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten, durchgeführt werden,
  • Umkleidekabinen, Dusch- und Waschräume sowie die Gemeinschaftsräumlichkeiten, mit Ausnahme der Toiletten, geschlossen bleiben,
  • der Zutritt zur Sportstätte unter Vermeidung von Warteschlangen erfolgt und
  • Risikogruppen im Sinne der Empfehlung des Robert Koch-Institutes keiner besonderen Gefährdung ausgesetzt werden,
  • Zuschauer sind nicht gestattet,
  • die Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene sind zu beachten.


Deshalb gelten folgenden Regeln für unseren Trainingsbetrieb:

Abstandsregeln von 2 Metern sind von den Karateka´s bei Zutritt, Aufwärmphase und Training einzuhalten; Grundschultraining Kihon (ohne körperlichen Kontakt zu anderen Mittrainierenden) sowie Formenlauf Kata (Einzel) sind unter Berücksichtigung des Mindestabstandes problemlos möglich. Das gilt auch für Koordinations- und Konditionstraining.

Gruppenspiele jeglicher Art sowie Formen aus dem Aufwärmtraining, die einen Mindestabstand von 2 Metern nicht garantieren, sind zu unterlassen.  
Das bedeutet, dass vor dem Dojo eine Gruppenbildung (Traube) zu vermeiden ist, um auch hier der Mindestabstand von 2 Metern einzuhalten. 

Der Aufenthaltsraum wird als Warteraum für die nächste Trainingseinheit genutzt werden, aber es besteht Maskenpflicht bei Betreten des Gebäudes bis zur Aufstellung im DoJo. Die nachfolgende Gruppe wird gebeten so das Gebäude zu betreten, dass sie nicht mit der vorangegangenen Trainingsgruppe, die den Dojo verlässt sich im Treppenhaus begegnet 

Körperkontakte haben zu unterbleiben. Wir werden ein kontaktfreies Training mit Grundschule und Kata´s anbieten.

Der Dojo ist möglichst während des Trainings zu lüften. Bei zu niedriger Temperatur und/oder Zugluft, ist es den Karateka´s möglich entsprechende Kleidung zu tragen (Hallenturnschuhe (wie an Tür beschrieben mit weißen Sohlen), Turnschläppchen, Antirutschssocken, Barfußschuhe, ggf. Unterbekleidung oder auch Weste/Jacke), um die Gesundheit nicht unnötig zu gefährden.

Hygieneregeln sind von allen Karateka´s einhalten. Auf die gemeinsame Nutzung von Sportgeräten wird verzichtet. Ggf. werden diese nach jeder Benutzung desinfiziert. 
Die Nutzung von Umkleiden und Duschen ist verboten; wir kommen im Gi und gehen im Gi. Das abschließende Duschen erfolgt zu Hause. Die Toiletten können selbstverständlich genutzt werden.

Es sollte auf die Bildung von Fahrgemeinschaften zum und vom Training verzichtet werden.

Um die Distanzregeln einzuhalten, werden außer den Trainingseinheiten derzeit keine weiteren Veranstaltungen des Vereins stattfinden.

Die Trainingsgruppen werden verkleinert; das heißt, dass wir die Anzahl der Gruppen beim Training auf max. 9 Personen plus die Trainer begrenzen. Somit kann bei unserer Trainingsfläche von 110qm ein Mindestabstand von 2 Meter problemlos sichergestellt werden. 
Grundsätzlich gilt für das Erwachsentraining bis 1. Kyu, dass falls die TN-Zahl >9 ist in das Training ab 1. Dan ausgewichen werden kann, wenn die TN-Zahl dies dort zulässt. Falls Schwarzgurte das Erwachsentraining bis 1. Kyu besuchen wollen müssen diese ggf. den Platz dort freigeben. Umgekehrt gilt das Gleiche im Training ab 1. Dan für alle niedriger graduierten TN.

Die Trainingszeiten beginnen pünktlich und enden 5 Minuten vor dem Trainingsende.  Im DoJo sind Abstandspositionen markiert. Alle Karateka´s stellen sich zu Trainingsbeginn auf die markierten Trainingspositionen. Am Ende des Trainings entlässt der Trainer die Trainingsgruppe unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes.

Danach bittet der Trainer die nächste Trainingsgruppe, wieder unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes in den Dojo.

Wir bitten dringend darum, dass diese Maßnahmen von Steuerung des Zutritts und der Vermeidung von Warteschlangen von Allen eingehalten werden, ansonsten kann kein Training erfolgen. 

Wer Erkältungssymptome, oder Symptome, die auf Corona hindeuten oder Kontakt mit einer Corona infizierten Person hatte, hat bis zur Klärung dem Training fernzubleiben, um das Training der anderen Karateka´s nicht zu gefährden, ggf. behalten wir uns vor auch Einzelne vom Training auszuschließen. 

Sollte sich ein Karateka in Quarantäne begeben, egal aus welchem Grund, muss der Vorstand hierüber informiert werden. 

Um bei einem eventuellen Verdachtsfall eine schnelle Zuordnung der Personen zu gewährleisten (Infektionskette), werden alle Trainings-Teilnehmer/innen in einer Anwesenheitsliste erfasst.

Auch, wenn das vielleicht für Einige übertrieben klingt, hängt die Einhaltung dieser Vorsichtsmaßnahmen davon ab, ob wir in den nächsten Wochen gemeinsam trainieren können und bitten darum diese Vorschriften deshalb ernst zu nehmen. Wir müssen unser Sicherheitskonzept ggf. gegenüber einer Behörde erklären.

Für Angehörige von Risikogruppen ist die Teilnahme am Sport ebenfalls von hoher Bedeutung. Umso wichtiger ist es, dass auch wir das Risiko für diesen Personenkreis bestmöglich minimieren. Um die Abstandregeln einhalten zu können, werden und müssen wir die Gruppenstärke reduzieren. 

Karateanfängerkurs

Wir bieten auch einen Karateanfängerkurs für Interessierte Erwachsene und Wiedereinsteiger an. Das Training ist für alle Altersgruppen geeignet. Wer ein-, zweimal schnuppern möchte ist herzlich willkommen.


E-Mail
Karte